info@gnestrichbau.de

FLIESSESTRICHE

Geeignet für:

  • jegliche Fußbodenbeläge

Verwendbar als:

  • Calciumsulfat-gebundener (Anhidryt) Estrich

Die zwei bekannten Estriche aus Zementsulfat oder Calciumsulfat sind als Fließestriche im Einsatz. Alle Calciumsulfat-Bindemittel reagieren mit Wasser zu hochfestem Calciumsulfatdihydrat. Fließestriche beinhalten ausgesuchte Zuschläge und spezielle Fließmittel, die dafür sorgen, dass der Estrichmörtel sich nahezu von selbst nivelliert.

Dieser Estrich zeichnet sich durch leichten Einbau, die selbstnivellierende Oberfläche, sowie besonders durch eine hohe Druck- und Biegefestigkeit aus. Fließestriche können nach zwei Tagen begangen und nach fünf Tagen belastet werden.

Eigenschaften:

  • geringe Estrichdicken
  • großflächige, fast fugenlose Verlegung
  • planebene Oberfläche (Glatt) & sehr gute Festigkeit
  • frühe Begehbarkeit
  • schnelle Belegreife möglich (Zwangstrocknung)
  • keine Schüsselung und Randabsenkung
  • hohe Verlegeleistung
  • schnelle Aushärtung

Zusätzliche Vorteile:

  • sehr gut kompatibel mit Fußbodenheizung
  • keine Sandhaufen oder Zementsäcke auf der Baustelle
  • m Silo als trocken vorgemischter Werkmörtel angeliefert, somit keine Qualitätsunterschiede
  • Belagfertige Oberfläche, kein Abschleifen oder Spachteln nötig

Durch den flüssigen Einbau ist eine flächendeckende Ummantelung ohne Hohlräume gegeben, was den Wirkungsgrad der Fußbodenheizung um ca. 20% erhöht.
Zurück zur Übersicht